Politik im echten Leben

Besuch des Bayerischen Landtages der Klasse FW12e

KUN FW12e Landtagsbesuch


In den frühen Morgenstunden des 13.12.2017 brachen wir gemeinsam mit Herrn Kunkel und Frau Lauerbach-Morsi in Schweinfurt auf.  Unser Ziel: Die Landeshauptstadt München. Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts wurde es uns ermöglicht, eine Exkursion in den Bayerischen Landtag zu unternehmen, um dort einmal live zu erleben, wie Politik “im echten Leben“ gemacht wird.


Gestärkt ins Maximilianeum

Nach mehrstündiger Fahrt durch zähfließendem Verkehr erreichten wir schließlich unser Ziel und wurden im Maximilianeum freundlich von Frau Reitschuster, einer Mitarbeiterin des Landtagsamtes, begrüßt. Im Anschluss an eine kurze Führung wurde jedem von uns ein Lunchpaket mit  Sandwiches als Verpflegung für den restlichen Aufenthalt serviert. Danach (mehr oder weniger gestärkt) erhielten wir noch einen kurzen Vortrag über die Geschichte des Maximilianeums und des in ihm ansässigen Bayerischen Landtages. Schade, dass wir vom Gebäude des Landtages aufgrund der Sicherheitsbestimmungen im Rahmen der Plenarwoche keinen weiteren Eindruck gewinnen konnten.


Fragen beantwortet

Als nächstes lauschten wir auf der Besuchertribüne einer hitzigen Plenarsitzung über die Entstehung eines möglichen neuen dritten Nationalparks in Bayern, welche die Gemüter einiger Abgeordneter sichtlich erregte. Bevor wir wieder unseren langen Heimweg antraten, nahmen sich noch drei Abgeordnete, Frau Gerlach (CSU), Frau Petersen (SPD) und Frau Celina (B90/Grüne) eine Stunde Zeit, all unsere Fragen in Bezug auf landes- und bundespolitische Themen zu beantworten.


Neu gewonnenes Wissen

Mit reichlich Präsenten in den Taschen und neu gewonnenem Wissen machten wir uns am Nachmittag wieder auf die Rückreise nach Schweinfurt – alles in allem also ein erfolgreicher und lehrreicher Tag.


Johannes Weber, FW12e

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.